Fußball-Herren 23. Spieltag: SV Tüngental - VfB Neuhütten 0:1 (0:1)

Der VfB agierte wie beim Vorrundensieg zunächst aus einer sicheren Defensive heraus. Man stand sehr kompakt und verlor kaum einmal die Ordnung. So liefen die Hausherren zwar immer wieder an, fanden aber keine Lösungen um den VfB in Gefahr zu bringen.

Neuhütten setzte auf ein Konterspiel und kam auch durchaus gefährlich in die Nähe des gegnerischen Kastens, jedoch saß der letzte entscheidende Pass nicht. Nach 36 Minuten ergab sich wieder eine Lücke in der Tüngentaler Abwehr, und als Joris Braun zentral vor dem Tor in Szene gesetzt wurde blieb er cool und überwand den Torhüter zum 0:1.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Tüngental den Druck und Tim Kettner rettete mit einer Glanzparade die Führung. Die Gastgeber drängten auf den Ausgleich, der VfB setzte aber 100% Einatz und Willen dagegen. Jedoch gelang nun immer weniger Entlastung, so war Tüngental nun dauerhaft im Vorwärtsgang. Die Neuhüttener Hintermannschaft behielt allerdings stets den Überblick und wenn etwas durchkam, dann war der starke Tim Kettner stets zur Stelle. In der Schlußphase musste Tüngental seinem hohen Tempo Tribut zollen und der VfB konnte sich immer wieder befreien. So brachte man den Sieg, den man als geschlossene Mannschaft erreichen konnte, schlußendlich nach Hause und konnte sich für den eine Woche zuvor erlebten rabenschwarzen Sonntag rehabilitieren.

Für den VfB spielten Tim Kettner, Tobias Czech, Steffen Rickert, Fabian Kettner, Moritz Maier II, Joris Braun, Denis Bosch, Steffen Weidner, Jan Gessler, David Böhm, Heiko Rohrweck, Marco Schoch, Maximillian Freymann, Michael Märklen.

Das Reservespiel erlebte zwei grundverschiedene Halbzeiten. Im ersten Durchgang war der VfB klar überlegen und hätte höher als 1:0 durch ein Eigentor führen müssen. Nach der Pause spielten beide Teams wie ausgewechselt und die Hausherren glichen aus. Am Ende ein gerechtes Ergebnis.

Für den VfB spielten Sven Dietrich, Marius Giebler, Michael Märklen, Jan Huber, Simon Huber, Jannis Meißer, Florian Röger, Jan Balschus, Stefan Brauss, Daniel Maier, Maximillian Freymann, Malek Ahmadi, Jonas Weimar, Fabian Kaindl.

Vorschau:
Am kommenden Wochenende ist der VfB spielfrei. Das ursprünglich angesetzte Heimspiel gegen den FC Ottendorf wurde verlegt und wird nun am Freitag, den 12. Mai ausgetragen.
Spielbeginn ist dann um 18.30 Uhr, die Reserve spielt um 20.15 Uhr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok