Fußball-Herren: 20. Spieltag: TSV Sulzdorf - VfB Neuhütten 2:2 (0:0)

In der ersten Halbzeit war der VfB die optisch überlegene Mannschaft. Allerdings brachte man das Angriffsspiel gegen einen gut geordneten Gegner nicht so recht ins Rollen, so blieben gute Möglichkeiten Mangelware.

Joris Braun visierte Mitte der ersten Hälfte den Pfosten an, Luca Hammel setzte einen Kofball kurz vor der Pause knapp über das Gehäuse. Da auch Sulzdorf zwei Möglichkeiten zu verzeichnen hatte, ging das 0:0 zur Pause in Ordnung.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte der VfB mehr vom Spiel und ließ defensiv zunächst gar nichts zu. Offensiv tat man sich weiter etwas schwerer, so scheiterten Joris Braun und Luca Hammel aus spitzem Winkel am Torhüter. Ein Eigentor sorgte schließlich für die Neuhüttener Führung, als der Gegner eine Freistoßflanke von Ralf Merkle ins Tor verlängerte (65.). Nach einem schnell ausgeführten Freistoß sorgte Ralf Merkle aus zwanzig Metern für das scheinbar beruhigende 2:0 (77.). Es passierte nun nicht mehr viel, bis dem Gegner in Bedrängnis ein wahrer Sonntagsschuss zum 1:2 genau in den Winkel gelang (83.). Nur eine Minute später segelte ein Freistoß in den VfB-Strafraum und konnte nicht entscheidend geklärt werden. Die Kugel fiel dem Gegner vor die Füße und landete zum 2:2 im Netz (84.). Tim Kettner hätte beinahe noch für das 3:2 gesorgt, es blieb am Ende aber beim für den VfB etwas unglücklichen 2:2. Die Einstellung passte, es hat eben nicht sollen sein.

Für den VfB spielten Dennis Kübler, Steffen Weidner, Ralf Merkle, Fabian Kettner, Daniel Klier, Joris Braun, Denis Bosch, Mo Maier, Marvin Lang, Luca Hammel, Alexander Vogt, Jannis Meißer, Ferdinand Trefz, Maxi Freymann, Tim Kettner. Weiter im Kader standen Jesse Hasenmayer und Tobias Czech (Ersatztorhüter)


Die Reserve konnte ihr Spiel sicher mit 5:1 gewinnen und liegt nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Nur Mitte der ersten Halbzeit zeigte man Schwächen, ansonsten hatte der VfB die Partie im Griff. Die Tore erzielten Thomas Wiederholl (2), Ferdinand Trefz, Maxi Freymann und Malek Regi.

Für den VfB spielten Jan Gessler, Jonas Weimar, Daniel Maier, Tobias Czech, Thomas Wiederholl, Dirk Wieland, Jesse Hasenmayer, Maxi Freymann, Ferdinand Trefz, Marvin Strack, Tim Kettner, Steffen Rickert, Malek Regi, Max Schock, Fabian Kaindl.

Vorschau:
Sonntag, 14. April: VfB Neuhütten - SV Gailenkirchen
Spielbeginn 1. Mannschaft 15 Uhr, 2. Mannschaft 13 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok