Fußball-Herren: 6. Spieltag: VfB Neuhütten - SGM TSV Ammertsweiler/VfL Mainhardt II 2:1 (1:1)

Der VfB kam ordentlich in die Partie und ging früh durch Maxi Freymann in Führung (9.). Auch in der Folge kontrollierte der VfB das Spiel, agierte aber ohne Tempo und viel zu umständlich und ungenau.

Die Gäste konzentrierten sich ausschließlich auf die Defensive und blieben offensiv harmlos. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel des VfB immer ideen- und planloser, so ergaben sich auch praktisch keine Möglichkeiten mehr. Mit dem Pausenpfiff verlor man im eigenen Sechzehner einen eigentlich schon geklärten Ball und musste aus dem Nichts den Ausgleich hinnehmen.

Die zweite Halbzeit begann der VfB druckvoll und kam früh zu zwei, drei guten Möglichkeiten. Jedoch wollte das wichtige 2:1 nicht gelingen. Der VfB suchte den Weg zum Torerfolg, konnte aber weiterhin nicht so recht überzeugen. Zudem kämpften die Gäste mit dem 1:1 im Rücken leidenschaftlich. Dem VfB rann allmählich die Zeit davon und es wurde immer offensiver gewechselt. In der Schlussphase riskierte der VfB immer mehr und hatte Glück, daß die SGM zwei Kontersituationen nicht sauber ausgespielt bekam. Als die Hälfte der fünfminütigen Nachspielzeit absolviert war, zog Mario Bosch mit dem Ball in den Strafraum und wurde vom Torhüter etwas unnötig, aber deutlich hörbar gelegt. So bekam der VfB doch noch die Chance vom Elfmeterpunkt. Luca Hammel blieb nervenstark und verwandelte sicher zum 2:1. Kurz darauf war Schluss und der VfB fuhr trotz schwachem Spiel drei weitere Punkte ein.

Für den VfB spielten Dennis Kübler, Alexander Funk, Marvin Lang, Felix Lechler, Alexander Vogt, Maxi Freymann, Jannis Meißer, Momo Maier, Egzon Bekaj, David Böhm, Luca Hammel, Ralf Merkle, Tim Kettner, Mario Bosch, Joris Braun. Weiter im Kader standen Joe Schoch, Steffen Weidner, Daniel Klier, Fabian Kettner, Jan Gessler.


Die Zweite Mannschafte traf in einem Freundschaftsspiel am Freitag auf den FC Unterheimbach. 75 Minuten lang zeigte man ein überzeugendes Spiel und führte trotz bester Möglichkeiten nur 1:0 durch Dirk Wieland. Dann kamen die Gäste zum Ausgleich und hatten Oberwasser. In der Schlussminute konnte allerdings Sven Dietrich per Kopf den 2:1-Siegtreffer erzielen.

Für den VfB spielten Jan Gessler, Jonas Weimar, Daniel Maier, Fabian Kettner, Daniel Klier, Alexander Funk, Jesse Hasenmayer, Dirk Wieland, Ferdinand Trefz, Marvin Strack, Malek Regi, Max Schock, Ralf Merkle, Florian Fetzer, Steffen Weidner, Sven Dietrich.

Vorschau:
Donnerstag, 03. Oktober: SC Bibersfeld - VfB Neuhütten
Spielbeginn 1. Mannschaft 15 Uhr, 2. Mannschaft 13 Uhr

Sonntag, 06. Oktober: VfB Neuhütten - SV Westheim II
Spielbeginn 1. Mannschaft 15 Uhr, 2. Mannschaft spielfrei

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen