Fußball-Herren: 15. Spieltag: SC Steinbach-Comburg II - VfB Neuhütten 0:5 (0:2)

Mit einem sicheren Auswärtssieg hat der VfB Neuhütten eine famose Vorrunde beendet. Von Anfang an lief die Partie nur auf das Tor der Hausherren.

Vergab man zu Beginn noch seine Möglichkeiten, brach Luca Hammel schließlich den Bann: von Felix Lechler eingesetzt war er auf und davon und blieb alleine vor dem Tor cool genug (20.). Der VfB blieb am Drücker und erzielte nach 32 Minuten das 0:2. Erneut war Luca Hammel erfolgreich, diesmal gab Jannis Meißer die Vorlage. Nach einer etwas überzogenen Gelb-Roten Karte gegen Marvin Lang kam der VfB etwas aus dem Tritt (33.), ließ aber defensiv weiterhin überhaupt nichts anbrennen. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der VfB überlegen, allerdings war man in Unterzahl eher im Verwaltungsmodus unterwegs. Nach 68 Minuten schnürte Luca Hammel nach Vorarbeit von Momo Maier einen Dreierpack zum 0:3. Die Hausherren bauten kräftemäßig ab, der VfB nutzte dies aus und erhöhte durch Joris Braun (70.) und Tim Kettner (83.) noch auf 0:5. Letzlich blieb es dabei, und dem VfB reichte eine durchschnittliche Leistung zu einem auch in der Höhe verdienten Sieg.

Für den VfB spielten Tobias Czech, Fabian Kettner, Felix Lechler, Marvin Lang, Ralf Merkle, Momo Maier, Denis Bosch, Joris Braun, Luca Hammel, Jannis Meißer, David Böhm, Tim Kettner, Steffen Rickert, Thomas Wiederholl. Weiter im Kader standen Joe Schoch und Jan Gessler.

Nach diesem letzten Spiel des Jahres kann der VfB eine sehr erfreuliche Bilanz vorweisen. Mit beiden Mannschaften rangiert man auf dem ersten Tabellenplatz. Ein ausführlicher Rückblick folgt noch wie gewohnt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.