Fußball-Herren 15. Spieltag: TSV Michelfeld II - VfB Neuhütten 4:5 (3:2)

Der VfB begann sehr offensiv und kam nach wenigen Sekunden zur ersten Möglichkeit für David Böhm. Neuhütten blieb im Vorwärtsgang und es schien, als wolle man das Spiel frühzeitig entscheiden.

Jedoch vernachlässigte man die Defensivarbeit gründlich und lief in einen Konter zum 0:1 (4.). Ein individueller Patzer (7.) und eine Schlafeinlage (17.), urplötzlich stand es 0:3. Per Freistoß konnte David Böhm aber umgehend verkürzen (20.). Neuhütten stellte um und stand fortan sicherer. Der VfB wurde nicht hektisch und spielte weiter sein Spiel. Man hatte genügend Chancen, scheiterte aber am Torhüter oder Aluminium. Schließlich verkürzte Heiko Rohrweck doch noch zum 2:3 (45.).

Die Latte verhinderte direkt nach der Pause den Ausgleich. Im Gegenzug führte ein Sonntagsschuß zum 4:2 (51.) Der VfB erhöhte die Schlagzahl nochmals und kam durch Luca Hammel (63.) und Tim Geßler (74.) zum Ausgleich. Jetzt drängte Neuhütten auf den Siegtreffer. Dieser gelang in der 88. Minute Marco Schoch per Foulelfmeter, nachdem Tim Geßler zu hart angegangen wurde. Kurz zuvor sah David Böhm Gelb-Rot (86.). In der Schlussphase kam Michelfeld auf, es blieb aber beim 5:4.

Für den VfB spielten Tim Kettner, Tobias Czech, Fabian Kettner, Heiko Rohrweck, Niko Hellwig, Denis Bosch, Tim Geßler, Steffen Weidner, Luca Hammel, Moritz Maier II, David Böhm, Marco Schoch, Eric William Soria Panajo.

Vorschau:
Sonntag, 12. März: VfB Neuhütten - SC Bibersfeld
Spielbeginn 1. Mannschaft 15 Uhr, 2. Mannschaft 13.15 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok